Zentren

Adipositas-Chirurgie (Bariatrische Chirurgie)

Adipositas wird von der Weltgesundheitsorganisation (who) gemäß dem Body Mass Index (BMI) bestimmt. Es wird durch den Wert des Body Mass Index bei 30 und höher sowie als die Ansammlung von überschüssigem Fett im Körper in einem Ausmaß, welches die Gesundheit beeinträchtigt, definiert.

Der Body Mass Index (BMI) ist die Zahl, die durch Teilen des Körpergewichts, Einheit in „Kilogramm“, durch das „Quadrat” der Körpergröße, Einheit in „Metern”, erhalten wird.

Gewichtskategorie BMI

Untergewicht <18,5
Normalgewicht 18,5 -24,9
Übergewicht 25-29,9
Adipositas > 30
1. Grad 30-34,9
2. Grad 34-39,9
3. Grad (morbide Adipositas) >40

Die Zahl der an Adipositas Erkrankten nimmt sowohl weltweit als auch in unserem Land von Tag zu Tag zu. In Anbetracht der gesundheitlichen Probleme wie Schlafapnoe, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Gelenkerkrankungen, etc., die sich aufgrund von Adipositas entwickeln, steigt die Anzahl der Patienten, die sich für die Option einer bariatrischen Operation entscheiden täglich.
Gemäß den festgelegten Kriterien der Weltgesundheitsorganisation gelten Menschen mit einem Body Mass Index von 40 und höher oder einem Body Mass Index zwischen 35 und 40, die aufgrund von Adipositas an Krankheiten wie Diabetes, Bluthochdruck und COPD leiden, als Kandidaten für die bariatrische Chirurgie.

Was ist die Adipositas-Chirurgie (Bariatrische Chirurgie)?

Die Adipositas-Chirurgie, oder ihre Fachbezeichnung Bariatrische Chirurgie; ist ein chirurgischer Eingriff in das Verdauungssystem, um Adipositas Patienten beim Abnehmen zu unterstützen. Nach einer bariatrischen Operation weisen Patienten eine hohe Gewichtsabnahme auf und gleichzeitig kehren sie in kürzester Zeit wieder zu alltäglichen Routineaktivitäten zurück. Mit den Veränderungen von Ernährungs- und Bewegungsgewohnheiten nach einer Adipositas Operation wird eine signifikante Verbesserung der Lebensqualität adipöser Patienten und der mit Adipositas einhergehenden Krankheiten festgestellt.

Die am häufigsten durchgeführten bariatrischen Operationen und nicht-chirurgischen Behandlungsmethoden von Adipositas

Es bestehen verschiedene Methoden zur Behandlung von Adipositas. Welche Operation durchgeführt wird, wird vom aktuellen Gesundheitszustand des Patienten, der Anfrage des Patienten sowie der Bewertung und Anleitung durch Spezialisten bestimmt. Einer der wichtigsten Faktoren für den Erfolg der Operation ist die Feststellung und Anwendung der richtigen Operationsmethode für den Patienten. Falls die richtige Methode nicht angewendet wird, werden möglicherweise nicht die gewünschten Resultate erzielt. In Fällen, in denen die gewünschten Ergebnisse nicht erzielt werden können, besteht entgegen der allgemeinen Meinung die Möglichkeit einer zweiten bariatrischen Operation. Wenn der angestrebte Body Mass Index aufgrund der Nichteinhaltung des Diät- und Trainingsplans durch den Patienten nicht erreicht werden kann, kann eine zweite Operation geplant, dieselbe Operation erneut durchgeführt oder das angewandte Verfahren in eine andere Operation geändert werden.

Einige der am häufigsten angewandten Methoden;

Schlauchmagenoperation ( Sleeve Gastrektomie)

Wird als das Verfahren bezeichnet, in dem das Magenvolumen durch chirurgische Eingriffe um 75% reduziert wird. Nach der Schlauchmagenoperation ähnelt das Aussehen des Magens einer Banane. Mit der Operation wird auch der Bereich des Ghrelin Hormons entfernt, welcher den Hungerreiz liefert, den der Magen an das Gehirn übermittelt. Auf diese Weise fühlen sich Patienten mechanisch voll und gleichzeitig sorgt das reduzierte Magenvolumen für ein Sättigungsgefühl mit weniger Nahrungsaufnahme.

Magenbypass

Der Begriff Bypass wird vom Englischen übernommen und bedeutet passieren, auf kurzem Weg durchqueren. Die Magenbypass Operation ist eine wichtige Operation, die die Nahrungsaufnahme durch den Darm reduziert. Bei der Magenbypass-Operation, bei der ein großer Teil des Magens auf kurzem Weg passiert wird, gelangen Lebensmittel in den Darm, ohne einen großen Teil des Magens zu erblicken.

Magenballon

Die Anwendung des Magenballons, eine der nicht-chirurgischen Behandlungsmethoden, basiert auf der Platzierung eines endoskopischen Ballons im Magen, der unter Sedierungsanästhesie (Schlafanästhesie) in 10 Minuten durchgeführt wird. Der während des Prozesses platzierte Ballon wird mit Wasser oder Luft im Inneren aufgeblasen. Der aufgeblasene Ballon erzeugt ein Sättigungsgefühl, indem er einen bestimmten Teil des Magenvolumens einnimmt. 6 Monate oder 1 Jahr nach dem Eingriff muss zur Entfernung des Ballons eine 2. Endoskopie durchgeführt werden.

Magen Botox

Beim endoskopisch durchgeführten Eingriff des Magen Botox wird der Patient 10 bis 15 Minuten lang unter Schlaf gehalten und Botox in den Magen angewendet. Mit der Anwendung nimmt der Magensättigungsprozess zu und die Übergangszeit der in den Magen eintretenden Lebensmittel zum Duodenum, dh. Zwölffingerdarm, wird verlängert.

Für wen ist die Adipositas Chirurgie geeignet?

Zunächst ist anzumerken, dass Adipositas Operationen keine ästhetischen und willkürlichen Eingriffe sind, sondern Operationen, die durchgeführt werden, wenn sie erforderlich sind. Einige Faktoren sollten berücksichtigt werden, um festzustellen, ob Patienten für eine bariatrische Operation geeignet sind oder nicht. Adipositas Operationen können bei Menschen durchgeführt werden, die andere Behandlungsmöglichkeiten ausprobiert haben und im Durchschnitt fünf Jahre lang nicht erfolgreich waren, obwohl Sie keine Hormonellen Beschwerden haben. Damit ein chirurgischer Eingriff ausgeführt werden kann, sollten zuerst die notwendigen Überprüfungen und Untersuchungen durchgeführt werden. Nachdem der Arzt die Ergebnisse der Überprüfungen untersucht hat, wird entschieden, ob der Patient für einen chirurgischen Eingriff geeignet ist und welche chirurgische Operation durchgeführt wird. Damit eine bariatrische Operation durchgeführt werden kann, muss der Patient die Pubertät überschritten haben und gleichzeitig sich nicht im fortgeschrittenen Alter befinden. Es darf keine Alkohol- oder Drogensucht vorhanden sein. Es sollten keine Schwangerschaften für ein Jahr geplant werden.

Nach einer Adipositas Operation

Die Adipositas Chirurgie wird von Tag zu Tag zu einer immer beliebteren Methode. Dank den neuen Techniken, die in den letzten Jahren angewendet wurden, nehmen die mit der Operation verbundenen Komplikationen von Tag zu Tag ab und die Zeitspanne, in der der Patient nach der Operation wieder in das Alltagsleben zurückkehrt, wird reduziert. Adipositas-Patienten können durchschnittlich innerhalb von 6 Monaten 40 Prozent ihres Übergewichts und innerhalb von 2 Jahren 75 bis 90 Prozent verlieren, wenn sie das von den Experten nach der Operation empfohlene Diät- und Trainingsprogramm einhalten.

Es sollte beachtet werden, dass Adipositas Chirurgie durch Bewegung und einen gut organisierten Diätplan unterstützt werden muss. Wenn der alte Lebensstil nach der Operation fortgesetzt wird, ist es möglich, erneut zuzunehmen oder das erzielte Gewicht nicht zu erreichen. Aus diesem Grund sollten der Patient und der Arzt vor und nach der Operation gute Teamarbeit leisten. Nach manchen Operationen kann es erforderlich sein, Vitaminpräparate kontinuierlich oder zu bestimmten Zeiten einzunehmen, daher ist es sehr wichtig, dass Sie den von Ihrem Arzt empfohlenen Kontrollkalender befolgen.

Denken Sie daran, dass das Risiko für Krankheiten im Zusammenhang mit Adipositas höher ist als bei Adipositas Operationen und die Bekämpfung von Adipositas nicht aufgeschoben werden sollte. Wir laden Sie zu einem Vorgespräch ein, um sich gegen Adipositas in Bewegung zu setzen.

In unserem Privaten Stadtkrankenhaus Ege stehen unsere Diätisten, die zuvor Dutzende bezüglich Adipositas Operationen und Behandlungen konsultiert haben, zur Verfügung. Preise für Adipositas Chirurgie 2020

Gemäß den einschlägigen gesetzlichen Bestimmungen können keine Gebühreninformationen bezüglich Adipositas Chirurgie für das Jahr 2020 im Internet veröffentlicht werden. Wenn Sie möchten, können Sie einen kostenlosen Termin für ein Vorgespräch unter der Telefonnummer 0 232 390 0 390 oder über unsere WhatsApp-Leitung vereinbaren. Bei Adipositas Behandlungen können unsere Patienten ihre Eingriffe im Rahmen der SGK durchführen.

Adipositas-Chirurgie (Bariatrische Chirurgie)

Wir rufen Sie für Informationen und Termine
WhatsApp-Unterstützung